Sarkopenie

Altern ist der zeitabhängige Rückgang der Körperfunktionen und hat viele Ursachen. Eine Konsequenz des Alterns ist der Rückgang von Muskelmasse und -funktion, der Sarkopenie (Griechisch: sarx=Fleisch und penia=Mangel)

Sarkopenie hat mehrere Ursachen. Dazu zählt, dass Motoneuronen und Muskelfasern beim Altern vermutlich verloren gehen. Zusätzlich atrophieren insbesondere die schnellen Typ-II-Muskelfasern, es entwickelt sich eine anabolische Resistenz (d.h. anabole Reize steigern die Muskelproteinsynthese im alten Muskel weniger als im jungen) und alte Muskeln regenerieren im Durchschnitt schlechter als junge Muskeln. Sarkopenie geht mit Gebrechlichkeit, erhöhter Mortalität und mehr Stürzen einher. Zudem haben Individuen mit geringer Muskelkraft häufiger Probleme, Aufgaben des alltäglichen Lebens zu bewältigen.

Die wichtigste Therapie ist ein altersgerechtes, sicheres und attraktives, progressives Krafttraining.

Außerdem sollte die Ernährung einen höheren Proteinanteil haben. 

Für Ältere gilt derzeit 1-1,2 g Protein pro KG Körpergewicht.

Fazit für die Praxis

Gerade Ältere Menschen sollten unbedingt ein regelmäßiges Krafttraining durchführen, um Ihren Alltag auch weiterhin gut zu bewältigen.

Die gesundheitsfördernden Eigenschaften, die regelmäßige Sporteinheiten ohne Frage mit sich bringen, sind extrem vielfältig.

In meiner Sport- und Naturheilpraxis trainieren Sie unter Anleitung in privater Atmosphäre.

So kann ich einen Trainingserfolg garantieren. 

Meine Sport- und Naturheilpraxis befindet sich unweit von Bremen und Verden in Syke.

Parkplätze stehen vor der Heilpraktiker Praxis zur Verfügung.

Scroll to Top